Künstliche Intelligenz Vorberichte

Und wann sprechen wir über den Reisebuddy der Deutschen Bahn? Mensch und Maschine, das Team der Bahn und IBM Watson arbeiten Hand in Hand

Die Tage habe ich noch darüber geschrieben, dass Roboter und Chatbots Herz zeigen sollen, ja Ironie gut ankommt. Nun bin ich auf dem Weg per Deutscher Bahn nach Berlin zur Think at IBM und nutze, den neuen Reisebuddy der Deutschen Bahn, einen Chatbot, der von DB Systel entwickelt wurde und der IBM Watson Technologie nutzt. Die Frage kann man über https://reisebuddy.com oder per SMS an +49 152 548 273 00 stellen, die Antwort bekommt man per SMS. Und meine erste Anfrage hat geklappt: Ich habe nachgefragt, ob mein Zug am Bahnhof Zoo hält und nach kurzer Zeit kam eine Antwort.

IMG_1447

Der Reisebuddy bietet bzw. soll noch eine Vielzahl weiterer Fragen beantworten können, von Zug, Auto, Flug zu Stornierungen und Umbuchungen, Geschenken und Restaurants:

Reisebuddy-Startseite.png

Ein interessantes Angebot, das vor kurzem in “Beta” gegangen ist. Ein spezielles sechsköpfiges Team ist – wie es der Zugreiseblog berichtet – im Einsatz. Doch das Team hat Unterstützung: IBM Watson Assistant wird eingesetzt, um den Service zu verbessern.

Mit dem DB Reisebuddy haben die Tochtergesellschaften der Deutschen Bahn AG, DB Dialog und DB Systel, einen intelligenten Reiseassistenten entwickelt, der zu Ihren Fragen direkt Auskunft gibt und Ihre Reisen deutlich erleichtert. Dieser digitale Assistent nutzt Künstliche Intelligenz (KI), um die benötigte Information schnell per Textnachricht direkt auf Ihrem Endgerät bereitzustellen.

über Mit dem DB Reisebuddy on Tour – IBM THINK Blog DACH

Watson und das Team, Mensch und Maschine arbeiten Hand in Hand zusammen, wie es Maren Reinsch, Head of Sales & Services  bei DB Dialog, beschreibt:

There are still real people behind the DB Reisebuddy service; although the virtual assistant can interpret and answer lots of frequently asked questions. The virtual assistant suggests answers based on its understanding of a given question, which human agents can then check, edit if necessary and then send out. This is to ensure that the customer’s question has been answered completely and correctly. In spite of this manual step, the virtual assistant saves the customer services team a great deal of time and effort by providing sensible written answers—taking the pressure off agents during busy travel times.

über DB Dialog & DB Systel | IBM

Auf jeden Fall ein interessanter Service, den wir hoffentlich auch im Livestudio während der Think at IBM nochmals vorstellen und besprechen sollten. Ich hoffe, das Team hat Lust und Zeit vorbei zu schauen. Oder wir besuchen einfach mal unseren Reisebuddy!

Hier noch ein Video des bloggenden Bahners Tim Grams zum Thema:

%d Bloggern gefällt das: